REFERENTEN MIT VITA

Abstract


Gesundheitsstatus (langzeit-) arbeitsloser Menschen


Der Eintritt in die Arbeitslosigkeit hat in der Regel erhebliche Auswirkungen auf die Lebensführung der betroffenen Menschen. Sie verlieren einen beträchtlichen Teil ihres Einkommens und müssen sich an die Vorgaben der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters halten. Die immateriellen Verluste sind oftmals noch gravierender; etwa der Verlust fester Tages- und Zeitstrukturen oder Einschränkungen in der sozialen Teilhabe. Umso länger die Arbeitslosigkeit anhält, umso mehr verstärken sich diese Faktoren und nehmen Einfluss auf die jeweilige Lebensführung.

Diese mit der Arbeitslosigkeit assoziierten Belastungen können psychosozialen Stress erzeugen und gesundheitsriskantes Verhalten sowie das Auftreten von Erkrankungen begünstigen. Wie spiegeln sich diese Faktoren in den Lebenswelten (langzeit-) arbeitsloser Menschen wider? Und wie müssten Maßnahmen der Primärprävention ausgestaltet sein, um eine nachhaltige Wirkung zu entfalten?

Fröhlich Management GmbH

Ludwig-Rehn-Straße 16

60596 Frankfurt / Main

FM Social Consult gGmbH Büchsengasse 25

89073 Ulm / Donau

sc Kopie
FF Kopie